Krisengefüge der Künste
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich
Johanna Danhauser

Johanna Danhauser, B.A.

Studentische Hilfskraft

Biografie 

Johanna Danhauser schloss 2015 den Bachelorstudiengang Dramaturgie an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig ab. Vor und während des Studiums hospitierte sie im Bereich Dramaturgie und Öffentlichkeitsarbeit unter anderem an der Deutschen Oper Berlin und dem Staatstheater Nürnberg sowie bei der Süddeutschen Zeitung. Darüber hinaus war sie Stipendiatin im Next-Generation-Programm der ASSITEJ. Als Dramaturgieassistentin der Oper Stuttgart war sie an den Neuproduktionen von Jossi Wieler und Sergio Morabito, Calixto Bieito, Frank Castorf, Armin Petras, Peter Konwitschny, Kirill Serebrennikov und Demis Volpi beteiligt. Sie leitete die Redaktion des Opernblogs und war ab der Spielzeit 2017/18 als Dramaturgin an der Oper Stuttgart tätig. Zuletzt betreute sie u.a. die künstlerische Arbeit von Neco Celik, Anika Rutkofsky, Lulu Obermayer und Maximilian von Mayenburg dramaturgisch. Seit dem Wintersemester 2018/19 studiert Johanna Danhauser im Master "Musik und Performance" an der Universität Bayreuth und ist als studentische Hilfskraft für das Teilprojekt 5 "Beharrungs- und Bewegungskräfte: Musiktheater im institutionellen Wandel zwischen Musealisierung und neuen Formaten" tätig.