Krisengefüge der Künste
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich
Thomas Fabian Eder

Thomas Fabian Eder, M.A.

Assoziierter Wissenschaftler

Kontakt

Biografie

Thomas Fabian Eder arbeitet als Wissenschaftler und freier Kulturmanager in Berlin und München.

Als assoziierter Wissenschaftler und mit einem Promotionsprojekt zum Thema Independent Performing Arts in Europe - Organizational Structure and Governance in Contemporary European Performing Arts ist er dem Forschungsprojekt Krisengefüge der Künste angegliedert. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter verantwortet er zudem das übergreifende Corona Querschnittsprojekt der Forschungsgruppe.

Während des Studiums war er Mitbegründer des Studio Illutron für Kunst und Technologie in Kopenhagen und des seit 2011 jährlich wiederkehrenden seekult Kulturfestivals am Bodensee. Ab 2014 engagierte er sich in Projekten und Verbandsinitiativen der freien Szene Berlins. Dort koordinierte er den Distribution & Marketing Bereich des Performing Arts Programm, bevor er 2016 die Leitung der internationalen Aktivitäten des Performing Arts Festival des LAFT - Landesverband freie darstellende Künste Berlin übernahm. In dieser Funktion verantwortete er u. A. das PAF & friends Festival, den Aufbau der Festivalnetzwerke Bridging the Scenes und Festivalfriends, das Diskurs- und Fachbesucherprogramm des Performing Arts Festival Berlin 2016 - 2020 sowie dessen internationale Bekanntmachung und Vernetzung. Zudem war er beteiligt an der Gründung EAIPAs - des Europäischen Dachverbands freier darstellenden Künste. Das Rechercheprojekt An Introduction to the Independent Performing Arts in Europe wurde 2018 in einer ersten und 2021 in einer zweiten Auflage unter seiner Leitung von EAIPA herausgegeben und ist Grundlage für seine Promotion.